29.05.2017 | | 4°C - 13°C | WIND KM/H

 
<<  HOME  |   KLIMASCHUTZGEMEINDE
 
 

Murau ist Klimaschutzgemeinde 2010

Zum dritten Mal wurde heuer die Auszeichnung "Österreichs Klimaschutz-Gemeinde" verliehen. Am 18. Oktober 2010 überreichten Umweltminister Niki Berlakovich, VERBUND-Vorstandsmitglied Ulrike Baumgartner-Gabitzer und Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer im Wiener Konzerthaus feierlich die grün umrandeten Ortstafeln mit dem Schriftzug "Österreichs Klimaschutz - Gemeinde 2010", sowie Preisgeld und Sachpreise an die drei Siegergemeinden Auersbach (Steiermark), Murau (Steiermark) und Thalgau (Salzburg).

Die Stadtgemeinde Murau hat ihre Stromerzeugung bereits in den letzten Jahrzehnten selbst in die Hand genommen. Mit dem Betrieb "Murauer Stadtwerke" gelang es, in zwei Kraftwerken beinahe 100 Prozent des Murauer Strombedarfs aus Wasserkraft zu gewinnen. Der nächste Schritt erfolgt mit der Errichtung eines Nahwärmeheizwerkes. Alle öffentlichen Objekte der Stadtgemeinde, wie zum Beispiel Schulen, das Rathaus und gemeindeeigene Wohn-häuser, werden bereits jetzt mit Biomasse beheizt. Für das Winter-halbjahr ist ein Konzept mit Stromerzeugung aus Holzvergasung vorge-sehen. Murau erhielt von der Jury vor allem für die "Energieeffizienz- und Emissionsreduktion" so-wie die "Einbettung in ein Energiekonzept/-programm" die meisten Punkte in seiner Kategorie.
Klimaschutz_1396937487055.jpg